1. Interview mit Robert Longo

    Der in New York lebende Künstler Robert Longo ist bekannt für seine Fotografien und Skulpturen, die Pop-Kultur und bildende Kunst verschmelzen lassen. Vor allem seine Kindheitsliebe zu Cartoons und Printmedien sollte sein späteres Werk beeinflussen.

    • 16 hours ago, 
    • 0 notes
  2. Ist James Francos “Hommage” an Cindy Sherman in der renommierten New Yorker Pace Gallery geschmacklos?

    • 20 hours ago, 
    • 0 notes
  3. Als er einen Sommer in Südfrankreich verbrachte entdeckte Pablo Picasso die Keramik. Heute sind seine Kannen, Teller und Schüsseln heiß begehrt. 

    • 1 day ago, 
    • 0 notes
  4. Illegaler Waffenbesitz von Galeristin Mary Boone, Steuerhinterziehung durch Peter Brant, David Steins Fälschungen von Míro, Chagall und Matisse ..
    Die top 13 Fälle in der Kunstwelt, die zu einem Gefängnisaufenthalt führten

    • 1 day ago, 
    • 1 note
  5. Der Tag der Erde

    "Ich wollte die Natur kopieren, aber ich konnte es nicht." - Claude Monet 

    Heute ist Earth Day, den “Tag der Erde”, ein Feiertag, der in mehr als 175 Ländern über alle Kulturen und Religionen hinweg zu Ehren von Mutter Erde begangen wird. Der “Tag der Erde” ist ein Tag zum Innehalten und des Nachdenkens: darüber, wie jeder von uns jeden Tag mit Mutter Erde umgeht.

    • 1 day ago, 
    • 0 notes
  6. Ikonen des Fotojournalismus

    • 1 day ago, 
    • 0 notes
  7. Die Top 10 der teuersten lebenden Deutschen Künstler 

    • 2 days ago, 
    • 2 notes
  8. Wichtiger als ein Kunstwerk selbst ist seine Wirkung. Kunst kann vergehen, ein Bild zerstört werden. Was zählt, ist die Saat

    Joan Miró

    • 2 days ago, 
    • 1 note
  9. Wir wünschen allen ein schönes Osterfest!

    • 3 days ago, 
    • 1 note
  10. Steve McCurry berichtete aus zahlreichen Krisenherden weltweit, unter anderem über den Iran-Irak-Krieg, den Zerfall des früheren Jugoslawiens, aus Beirut, Kambodscha, Tibet, dem Jemen, den Philippinen und dem Golfkrieg. 

    McCurrys bekanntestes Foto ist das des “Afghanischen Mädchens”. In dem Flüchtlingslager Nasir Bagh gelang ihm 1984 das Portrait eines jungen Mädchens mit intensiv grünen Augen. Die plakative Wirkung dieses Fotos ist so enorm, dass es im Juni 1985 auf den Titel des National Geographic kam und seitdem unzählige Male gedruckt wurde. 

    • 4 days ago, 
    • 0 notes